Der Fleiner Fotokalender Nr. 2: der Weinkalender 2020 aus dem sympathischen Weinort Flein südlich von Heilbronn 

 

Und warum ist es der Fleiner Fotokalender Nr. 2? Weil es seit einigen Jahren bereits den ersten wunderschönen Fotokalender zum Thema Flein gibt. Genau ... seit 2017. Im Jahr 2016 fand ein Fotowettbewerb in Flein statt und das Ergebnis ist durchaus sehenswert. Viele Könner beteiligten sich und man kann sich ausführlich auf der Website des Veranstalters, der BürgerStiftung Flein* informieren. Hier kommen Sie dorthin. Viele Fleiner haben sich damals beteiligt und es fiel der Jury nicht leicht, die Gewinner zu ermitteln. 150 Fotos wurden eingeschickt und heute zieren davon die schönsten diesen ersten Fleiner Weinkalender. Dieser Titel gebührt ihm auch, denn auch in diesem Werk ist das Thema Wein ganz besonders dominant. * = Ja, so schreibt sie sich, die BürgerStiftung.

 


Sind Sie Wein-Profi und kommen von der spannenden

Homepage "Winzer-Service"? Dann klicken Sie bitte hier.

Selbstverständlich wird Ihr Logo

ggf. SOFORT wieder entfernt!


Der zweite Fleiner Fotokalender, der mit dem ersten nichts, aber auch gar nicht zu tun hat. Er ist nicht über einen Fotowettbewerb entstanden, er ist ganz anders gelayoutet und er ist eben auch nicht von der BürgerStiftung Flein initiiert. Dafür ist er dem Thema "Fleiner Wein" ein ganz klein wenig näher, obwohl auch im Fleiner Fotokalender von 2017 Wein auf fast jedem Monatsblatt eine Rolle spielt. Also hat der Fleiner Fotokalender "Wein & Flein" mit diesem Thema  gerade 'mal ein Muggeseggele – die Nase vorn.

 


12 coole Collagen im Fleiner Fotokalender "Wein und Flein" ... der Weinkalender aus dem Mini-Kalender-Verlag in Weinort

 

"Damals und heute" könnte diese Januar-Seite im Fleiner Fotokalender Nr. 2 heißen. Tut sie aber nicht. Und ja, ich darf dieses Logo verwenden. Genehmigt für solche Zwecke  explizit  vom Innenministerium Baden-Württemberg (AZ 1-0140.2/11).

 

Stelen findet man rund um ... und natürlich auch in Flein. Und Weinberge ... selbstverständlich ebenfalls.

 

Der März in Flein: Natürlich gibt es zu dieser Jahreszeit noch keine Trauben ... aber als Bildanteil zur Collage kann man sie schon bestens addieren. In der Ortsmitte sind die beiden Informationen auf der linken Seite des Motivs ein Anteil des Brunnens und das gilt auch für die Aufnahme rechts.

 

Das Karmeliterhäuschen im Fleiner Fotokalender Nr. 2, dem Weinkalender von "Bach 4 You": Nicht ganz einfach kann man es heute fotografieren, um die vielen hässlichen Schmierereien nicht mit im Bild zu haben. Wie gut, dass es wenigstens Bildsoftware gibt, mit der man das Foto oben aufwendig kalendertauglich machen kann.

 

Um eine solche Collage in den Foto-Kalender mit aufzunehmen, muss man zunächst einfach wissen, dass Königin Elisabeth II., damals 1965, zum Festmahl Fleiner Wein, nämlich Fleiner Altenberg Spätlese trank, als sie Deutschland besuchte. Dann braucht man auch noch ein Bild von ihr  das ist die Herausforderung auf diesem Kalenderblatt – und woher bekommt man ein copyright-freies Motiv? Wikipedia ist keine Option, denn diese Homepage – auf der Sie gerade lesen – ist eine Website des Verlags und damit ist die Verwendung von Wikipedia-Motiven nicht erlaubt. Briefmarken hingegen, ausgegeben vom Staat ... sie darf man publizieren, wenn man die komplette Briefmarke als Ganzes oder auch die Drucksache als Ganzes abbildet. Dann ist es nämlich ... geduldet. Ganz offiziell. Na, dann binden wir doch dieses coole Motiv oben im Weinkalender ein. 

 

Die Fleiner wissen das, und die Fleiner bedauern das. Es sind ätzende Schmierereien, die einem dem Spaß auf dem "Gipfel", am Staufenberg-Häuschen, verleiden. Dieses kleine Bauwerk ist praktisch gar nicht mehr zu fotografieren ohne sich bestens mit der elektronischen Retusche auszukennen. Aber ... das tun wir und so sehen Sie dieses kleine Fleiner Wahrzeichen hier ... und ... unversehrt. Und selbstverständlich arbeiten wir ernsthaft: Die Schutzhütte, andere nennen sie Pavillon gehört zu Heilbronn. Wir sind da einfach ... dagegen. Und es bleibt die Frage, ob der Kalender dann nicht "Wein & Flein und ein paar Meter noch drum herum" heißen müsste. Eher ... nein.

 

A b e r : Da hat doch der Autor  mein Ehemann Peter seit runden 40 Jahren  doch die Rechnung ohne den Verlag gemacht und tatsächlich entscheiden sich Autor und Verlegerin (... er und ich), im Fleiner Fotokalender Nr. 1, wie sich die BürgerStiftung Flein wohl damals entschied, nachzusehen. Denn, hätte man argumentiert, wie im Absatz oben, wäre es ein ober-cooles Motiv gewesen. Aber nein, das Staufenberg-Häuschen ist nicht mit im Kalender 2017. Und so denken sich Autor und Verlag (... nun wissen Sie das schon, wer das ist) eine neue Komposition aus. Natürlich wird das immer schwerer. Und mit dem Esel, dem Winzer und der Gans eine Dublette fotografieren, die dann dem erstklassigen Original im Fleiner Fotokalender 1 entspricht ... nein ... wer tut denn so etwas?! Unten nun das Kalendermotiv "Juni", wie es aktuell im Weinkalender ist.

 

Ja, so ist der "Wind aus den Segeln" ... und wir finden, Haigern und Staufenberg sind doch die Fleiner "Hausberge". Gefühlt ... auf jeden Fall. Ach ja  ps  mit dem Verbleib des ursprünglichen Juni-Kalenderblattes auf dieser Homepage waren auch die 2 Stunden Mühe nicht umsonst, elektronisch alle Schmierereien auf dem Fleiner Wahrzeichen zu entfernen. 

 

Eine Ansicht auf Flein über das Neubaugebiet im Süden des Ortes hinweg. Und ja, die Mohnblüten waren fast wichtiger als der Ort selbst. Insofern hätte dieses Motiv wohl die wenigsten Chancen beim Fotowettbewerb 2016 gehabt.

 

Links noch einmal der Brunnen, ein andere Perspektive und damit sind auf diesem Kalenderblatt des Fleiner Weinkalenders ganze zwei "Veits im Häfele" abgebildet. Der große steht in der Fleiner Prärie, sozusagen, den kleinen sieht man im Schatten auf dem kleinen Bild und dort in der linken Hälfte.

 

Auch das muss man zunächst einfach wissen, um es später zu einem Monatsblatt im zweiten Fleiner Fotokalender, dem Weinkalender "Wein & Flein", zusammen stellen zu können. 1951 war die baden-württembergische Weinkönigin tatsächlich eine Fleinerin. Das wusste bereits Peter Bach sr., als er über Flein vor vielen Jahrzehnten eine Diashow zusammenstellte. Bilder von damals gibt es allerdings heute nicht mehr. Heute funktioniert die Suche deshalb  ab Null  im Internet. Und dort findet man zwar die Auflistung der baden-württembergischen Weinköniginnen seit 1950, aber kein einziges Bild von Hildegard Seitz. Tatsächlich war dieses das letzte Kalenderblatt, was es von der Idee zur Realisierung schaffte. Der Weg dorthin? Zunächst spricht mein Mann Peter ein älteres Ehepaar in der Ortsmitte an und fragt, ob die beiden denn ein "Weingut Seitz in Flein" kennen. Das Gespräch kommt sehr schnell zum Thema "Weinkönigin" und die beiden Herrschaften schicken meinen Mann zum Wein- und Getränkehaus Armbruster. Und dort überreicht man ihm schon nach wenigen Sekunden bereits die Urkunde, die Sie oben sehen und dann bekommt er auch noch die Auskunft, dass es möglich ist, ein Bild von Hildegard Seitz in einem Fotoalbum von 1950 zu reproduzieren. Und so passte alles: Wir erhielten das Bild im Fotoalbum von Verwandten der Armbrusters mit dem Namen Jett, die Erlaubnis es zu publizieren und von der Heilbronn Stimme den Hintergrundbericht zum Ereignis. Was ... für ein Tag.

 

Dieses Schild hat meinen Mann schon immer begeistert. Also wartet man auf Sonnenschein, fotografiert, entfernt elektronisch fast jeden Schmutz, sucht nach dem Motiv eines historischen Traktors, setzt ihn auf ein Weinblatt und schon ist das November-Kalenderblatt im Weinkalender "Wein & Flein" fertig.

 

Wo könnte dieses Schild stehen? Wissen Sie es? Ein Tipp: überhaupt in Flein? 

 

Thema Weingärtnergenossenschaft in Flein. Dort hängt das Fass. Selten kommt man an solch ein Motiv so gut heran. Passt dann auch noch der Sonnenstand und damit der Schattenwurf, dann ergibt das ein cooles Motiv. Wenn ... ja wenn man mit Lappen, Wasser und einer Haushaltsleiter anrückt, um die eigentlich gar nicht auffälligen Spinnweben vorher zu entfernen. Danach ... ist das Kunstwerk wieder "wie neu" und kann nun ab sofort seinen Dienst als Dezemberblatt im Fleiner Weinkalender "Wein & Flein", dem zweiten Fleiner Fotokalender, aufnehmen. 

 

Ein Bildcollage zugunsten des Weinkalender-Autors Peter Bach jr., denn er ist links im Bild ... das ist schon eine Weile her ... und er ist rechts im Bild, "in action". In der Mitte ist er ebenfalls, zusammen mit mir, Renate Bach. Mit meinem Verlag "Bach 4 You" bieten wir heute nicht nur 99 Musikkalender, sondern auch noch 12 Weinkalender an.

 


Lust auf alle Weinkalender ... hier und jetzt ... wenigstens die Titelseiten?

 

Richtig, wir können nicht nur Fleiner Fotokalender "Wein & Flein", wir können viel mehr Weinkalender. Und noch viel mehr Musikkalender.

 


Wie, Sie haben jetzt auch noch Lust auf Musikkalender? Gut, aber auch nur die Titelseiten, denn ... 1.188 Monatsblätter: das wäre zu heftig!

 

Im Shop gibt's Preise, Größen  und Monatsblätter.

 

Genau, 1.188 Monatsblätter ergeben 99 Musikkalender. Alle kann man im Shop weiter erforschen. Dorthin? Jetzt?

 

Keine Seite unserer Homepages sollte ohne ein Motiv zu Ende gehen, das mit dem Hauptthema der Website zu tun hat. Und das gilt ... natürlich ganz besonders, wenn wir auf ihr auch Musikkalender vorstellen. Auf unserer Weinkalender-Homepage.

 

 

 

 


Renate Bach Publishing House ∗ Owner: Renate Bach ∗ Bildstrasse 25 ∗ D-74223 Flein ∗ Tel.: +49 7131 576761 ∗ info (at) bach4you.de